You are here: Startseite -  Barbour Weste beschrieben Die Vernetzungsdichte die durch Lösungsmittelquell

Barbour Weste beschrieben Die Vernetzungsdichte die durch Lösungsmittelquell

Barbour Weste

Ein Mikro-Verfahrens zur schnellen Messung der Lösungsmittelquell vernetzter Polymere wird beschrieben. Die Vernetzungsdichte, die durch Lösungsmittelquell stellt einen nützlichen physikalischen Parameters (dies gleicht der Young-Modul). Noch wichtiger ist es oft das einzige Mittel zur Kontrolle Ausmaß heilen oder Abbau von Duroplasten und Elastomeren. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist die Messung der löslichen Fraktion, dh der Teil des Polymers nicht an das Netzwerk gebunden sind. Die Einzigartigkeit dieses Verfahren eliminiert Verdunstung aus der Probe, so dass kleine, dünne Proben , die sich rasch zu äquilibrieren, können verwendet werden. Poly (dimethylsiloxan) Elastomeren reicht der Vernetzungsdichte von 7 bis 35 x 10-5 Mol / cc und Solfraktion von 1 bis 4%, wurden in Hexan und Toluol untersucht. Ein Perkin Elmer TGS-2 thermogravimetrische System wurde verwendet Die kritische Messung betrug das Gewicht des Polymers mit einem Lösungsmittel Barbour Online Store gequollen, die in einem lösungsmittelgesättigten Umgebung Wiederholte Messungen an mehreren Proben Barbour Weste durchgeführt wurde, zeigte das Verfahren genau zu sein; .. Vergleich mit einer herkömmlichen Technik zeigte es sehr genau sein. Eine direkte Korrelation zwischen Quelldaten und der Elastizitätsmodul hergestellt.
0 Kommentare


Sprechen Sie Ihre Meinung